Bezirksmeisterschaften 2018 Gewehr: Ober Breidenbach in sieben Klassen angetreten.

Bei den diesjährigen ersten Bezirksmeisterschaften gingen die Gewehrschützinnen und Schützen des SV Ober Breidenbach in sieben verschiedenen Klassen an den Start. Bei den Platzierungen erreichten die Gewehrschüzinnen und –schützen insgesamt zwei erste Plätze, einen zweiten Platz und vier dritte Plätzen. In den Mannschaftswertungen konnten drei zweite Plätze erreicht werden.

Luftgewehr Damen
Mit dem über einundzwanzig Teilnehmerinnen starken Feld bei den Damen Luftgewehr waren mit
Elisa Aniceti , Marina Schneider, Franziska Möndel und Janina Becker gleich vier Vertreterinnen angetreten. In der Qualifikation erreichte Lisa mit 371 Ringen den 15. Platz. Marina Schneider scheiterte mit 383 Ringen und nur einem Ring an der Teilnahme am Finalschießen. Sie belegte den neunten Platz. Franziska Möndel mit 389 Ringen (Platz 6 der Qualifikation) und Janina Becker mit 390 Ringen (Platz 4 der Qualifikation) konnten somit das Finalschießen bestreiten.
Franziska steigerte sich im Finalschießen und konnte mit 201,6 Ringen den ersten Platz belegen. Janina konnte sich mit 180,7 Ringen über den dritten Platz freuen. Platz zwei wurde von Aileen Füssl vom SV Hartershausen mit 200,2 Ringen belegt.

In der Mannschaft sicherten sich die Damen den zweiten Platz mit 1162 Ringen.
Erster wurde die Mannschaft des SC Wallenrod mit 1172 Ringen, den dritten Platz belegte die Mannschaft des SV Lanzenhain mit 1134 Ringen

Luftgewehr Herren
In dem Herrenwettbewerb gingen Ingmar Krausmüller, Dieter Welker und Dietmar Schmehl (ausser Konkurrenz) an den Start.
Ingmar erreichte mit 356 Ringen den neunten Platz, Dieter mit 333 Ringen den zwölften Platz. Dietmar erreichte 370 Ringe.
Erster wurde Manfred Merz vom SV Wallenrod mit 379 Ringen, zweiter wurde Raimund Herget vom KKSV Meiches mit 377 Ringen und den dritten Platz sicherte sich Robert Pimpel vom SV Wallenrod mit 374 Ringen.

Luftgewehr Schüler
In der Schülerklasse weiblich ging einzig unsere neue Kaderschützin Fatima Lubrich an den Start. Mit 186 Ringen belegte sie den dritten Platz.
Platz eins ging mit 189 Ringen an Antonia Sofie Ziegler vom SV Lanzenhain und Platz zwei mit 188 Ringen an Jessica Heinrich vom SV Wallenrod.
Bei den männlichen Schülern nahm Lars Döring und Ferdinant Croonenbrock am Wettbewerb teil.
Ferdinand konnte mit 168 Ringen den sechsten Platz erreichen. Lars schoss sich mit 150 Ringen auf den fünfzehnten Platz.
Erster wurde Hans Laurin von Schönfels vom SV Lanzenhain mit 186 Ringen, zweiter wurde mit 183 Ringen Finn Cetric Ruhl vom SV Herbstein und dritter wurde Jakob Jöckel ebenfalls vom SV Lanzenhain mit 176 Ringen.

In der Mannschaftswertung belegten Fatima, Ferdinand und Lars den mit 504 Ringen den vierten Platz.
Erster der Mannschaftswertung wurde der SV Lanzenhain mit 556 Ringen knapp vor dem SV Wallenrod mit 553 Ringen und dem SV Wernges mit 525 Ringen.

Luftgewehr Jugend
In den Wettbewerb Jugend weiblich gingen gleich sieben Schützinnen des SV Ober Breidenbach an den Start.
Mit 374 Ringen belegt Kristin Messner den fünften, Marie Helene Decker mit 361 Ringen den siebten Platz gefolgt von Luisa Vonderlind mit 359 Ringen auf dem achten Platz. Die Platzierungen unter den Top Zehn schloss Alicia Welker mit 352 Ringen auf Platz zehn ab.
Tabea Ruppel (351 Ringe) auf Platz elf, Emily Erbes (332 Ringe) auf Platz vierzehn und Emilia Zulauf (285 Ringe) rundeten den Wettkampf ab.
Erster wurde Leoni Kimpel (393 Ringe) vor Sophia Eifert (391 Ringe) und Lea Ruppel (389 Ringe), alle vom SV Lanzenhain.

Bei den männlichen Jugendlichen ging Bastian Wehr in den Wettkampf. Mit 363 Ringen sicherte er sich den sechsten Platz.
Erster der Klasse wurde Marc David Wiesner (374 Ringe) vom SV Kirtorf. Den zweiten Platz belegte Kevin Hellwig (373 Ringe) ebenfalls SV Kirtorf vor Lois Grobek (370Ring) vom SV Wallenrod.

In der Mannschaftswertung sicherte sich die Mannschaft mit Marie Helene, Kristin und Bastian mit 1098 Ringen den vierten Platz. Die zweite Ober Breidenbacher Mannschaft mit Luisa Emily und Alicia den fünften Platz mit 1043 Ringen.
Erster wurde die Mannschaft aus Lanzenhain mit 1173 Ringen vor der Mannschaft aus Wallenrod mit 1113 Ringen und der Mannschaft aus Kirtorf mit 1101 Ringen.

Luftgewehr 3 Stellung Schüler
Bei den weiblichen Schülern erreichte Fatima Lubrich mit 282 Ringen den dritten Platz.
Erster wurde Antonia Sofie Ziegler vom SV Meiches mit 292 Ringen. Zweiter der Klasse wurde Lisa Marie Wolf, ebenfalls vom SV Meiches, mit 287 Ringen.

Luftgewehr 3 Stellung Jugend
Bei der weiblichen Jugend nahmen nur die Vereine aus Herbstein und Ober Breidenbach am Wettkampf teil. Dafür war der Wettkampf mit 6 von 9 Jugendlichen aus Ober Breidenbach besetzt.
Die Jugendlichen aus Herbstein waren leider zu stark. Sie machten die ersten drei Plätze unter sich aus.
Erster wurde Leonie Kimpel (294 Ringe, letzte Serie 97 Ringe) vor Sophia Eifert (294 Ringe, letzte Serie 96 Ringe) und Lea Ruppel (291 Ringe).
Danach folgten auf Platz vier die Ober Breidenbacher Kristin Messner (282 Ringe), auf Platz fünf Luisa Vonderlind (262 Ringe), auf Platz sechs Tabea Ruppel (261 Ringe), auf Platz sieben Helene Marie Decker (260 Ringe), auf Platz acht Emily Erbes (259 Ringe) und auf Platz neun Emilia Zulauf (242 Ringe)

In der Klasse der männlichen Jugend erreichte Bastian Wehr mit 275 Ringen den ersten Platz. Zweiter wurde mit 266 Ringen Maurice Räuber vom SV Herbstein vor Arne Seitz mit 263 Ringen vom SV Wallenrod.

In der Mannschaftswertung wurde der SV Herbstein mit 579 Ringen erster. Die Mannschaft mit Marie, Kristin und Bastian wurde mit 817 Ringen zweiter. Den dritten Platz belegte die zweite Ober Breidenbacher Mannschaft um Emily, Tabea und Luisa mit 782 Ringen.

KK 100m Damen
Erstmalig trat eine komplette Damenmannschaft des SV Ober Breidenbach in diesem Wettkampf an.
War im letzten Jahr nur Janina Becker im Einzel angetreten, so konnte nun mit Mona Schmidt und Aileen Füssl eine Mannschaft gestellt werden.
Mona belegte mit 287 Ringen den zweiten Platz, vor der Mannschaftskollegin Janina Becker auf dem dritten Platz mit 285 Ringen. Aileen Füssl belegt mit 282 Ringen den fünften Platz.
Erster wurde Luisa Günther aus Lanzenhain mit 291 Ringen.

Mit einem Mannschaftsergebnis von 854 Ringen sicherte man sich den zweiten Gesamtplatz.
Erster der Mannschaftswertung wurde der SV Lanzenhain mit 867 Ringen. Den dritten Platz belegt der SV Udenhausen mit 762 Ringen.