Jahreshauptversammlung 2016 und Verleihung des Grünen Bandes

„Ich Ernte heute Abend nur das, was andere gesät haben“ so die einführenden Worte des Vereinsvorsitzenden des Schützenvereins Ober Breidenbach Ingmar Krausmüller, der erst seit einem Jahr das Amt innehat, zur Feierstunde der Überreichung des Grünen Bandes durch die Commerzbank und den Deutschen Olympischen Sportbund. […]Im voll besetzten Dorfgemeinschaftshaus in Ober Breidenbach begrüßte er die Ehrengäste Hans-Heinrich v. Schönfels, Präsident des Hessischen Schützenverbandes (HSV), Stefan Rinke, Landesjugendleiter des HSV und Vizepräsident Jugend des Deutschen Schützenverbandes (DSB), Otmar Martin, Landessportleiter des HSV und Bundessportleiter des DSB, Werner Wabnitz, Pressereferent HSV und DSB, Helmut Meisner, Vizepräsident des Landes Sportbundes Hessen, Werner Eifert, Sportkreisvorsitzender des Vogelsbergkreises, Manfred Görig, Landrat des Vogelsbergkreises sowie Dr. Birgit Richtberg, Bürgermeisterin der Stadt Romrod. Über 400 Jugendliche wurden durch die Jugendtrainer Ralf Kober und Romina Rehnelt in den vergangen 20 Jahren ausgebildet. Sind viele davon auch nicht mehr im Verein, so wurden die Grundfertigkeiten doch bei uns erlernt. Einige, die den Schießsport bei uns begannen, haben es bis zu den Olympischen Spielen in London und Rio geschafft. Immer wieder sind Jugendliche unseres Vereins in den Kadern des Hessischen Schützenverbandes vertreten und erfolgreich bei den Landes- und Deutschen Meisterschaften. Auch sind wir mit einer Sportlerin in der Bundesliga vertreten. Die vorbildliche Talentförderung im gruppenfotoSchützenverein Ober Breidenbach wurde von der Commerzbank mit dem „Grünen Band“ und einer Förderprämie von 5.000 Euro belohnt. „Er ist einer von bundesweit 50 Vereinen, die in diesem Jahr mit dem bedeutendsten Preis in der leistungssportlichen uebergabeNachwuchsförderung ausgezeichnet werden“, sagte Simon Hartwig, Filialdirektor der Commerzbank-Filiale Alsfeld, bei der Preisverleihung in den Räumen des 223 Mitglieder zählenden Schützenvereins. „Familiäre Atmosphäre trifft Spitzensport, das kommt bei den Jugendlichen gut an“, begründete Hartwig die Vergabe des Preises. Mit dem „Grünen Band“ werden Vereine honoriert, die nachhaltig angelegten und richtungsweisenden Konzepte in der Nachwuchsförderung umsetzen. mu2legendzen “Die Jahre 2013 bis 2015 waren für die Bewertung entscheidend“, erklärte der Commerzbank-Filialdirektor. „In dieser Zeit feierte der Schützenverein mit seiner nachhaltigen Talentförderung zahlreiche Erfolge bei Gau- Landes-und Deutschen Meisterschaften.“ Landrat Manfred Görig unterstrich die Leistungen des Vereins. „Die Schützen wollen mit der Jugend etwas bewegen und der ländliche Raum hat etwas zu bieten“, so Görig, der sich freute, dass ein Verein aus dem Vogelsbergkreis erstmals zu den Preisträgern gehörte. mu legend zen „Wir sind dankbar, dass die Banken dabei sind, wenn es um Sportförderung geht“, so Helmut Meisner, Vizepräsident des Landessportbundes, der zudem feststellte: „Wer die Jugend hat, hat auch die Zukunft.“ Der Präsident des Hessischen Schützenverbandes, Hans Heinrich v. mu legend zen for sale Schönfels, ging auf die Leistungen des Preisträgervereins ein, der sich auch in der Funktionärstätigkeit auszeichnet. „Der Landes- und Bundesjugendleiter kommt aus diesem Verein“, verwies der Präsident des Hessischen Schützenverbandes, Hans-Heinrich v. Schönfels, auf das Engagement von Stefan Rinke, dem Schießleiter des Schützenvereins Ober Breidenbach. legend zen for sale Der Präsident des Hessischen Schützenverbandes berichtete von den olympischen Erfolgen der Sportschützen stellte fest, „dass diese Sportler auch bei Vereinen wie dem SV Ober Breidenbach ihre Karriere begonnen haben. cheap mu Legend zen Spitzen- und Breitensport sind im Schießsport eng verbunden.“ Bürgermeisterin Dr. Birgit Richtberg gratulierte der Commerzbank zur Wahl des Schützenvereins als Preisträger: „Sie hätten keinen besseren Verein finden können.“ Die Bürgermeisterin der Stadt Romrod sah die erfolgreiche Vereinsarbeit „als ein Rückgrat für das soziale Leben.“ Zu den erfolgreichsten Nachwuchstalenten des Vereins gehört Daniela Schäfer, die in vier Disziplinen an den Deutschen Meisterschaften 2016 teilnahm und Siege bei Kreis- und Gaumeisterschaften feierte. Den interessierten Gästen der Preisverleihung im Dorfgemeinschaftshaus der Romröder Ortsteilgemeinde präsentierte Daniela Schäfer zusammen mit Stefan Rinke und einigen jungen Talenten das Sportschießen mit dem Lichtgewehr für die Jugendarbeit. Dabei handelt es sich um ein geeignetes Sportgerät für das unproblematische Training ab einem Einstiegsalter von acht bis zehn Jahren. In seinen Abschlussworten resümierte Vereinsvorsitzender Ingmar Krausmüller nochmals Zahlen aus dem Verein. Der Verein habe 1970 noch aus 70 Mitgliedern bestanden. mu2legendzen Heute habe der Verein 223 Mitglieder, davon 29 Jugendliche. mu legend power leveling In den letzten 30 Jahren seien über 400.000,-€ für Baumaßnahmen oder Ausrüstung ausgeben worden. In den nächsten beiden Jahren werden wieder 50.000,-€ in eine neue Lüftungsanlage investiert, die aus technischen Gründen erneuert werden muss.