SV Ober-Breidenbach für den Preis der Preise nominiert

Ins Rennen um den Deutschen Engagementpreis kommt Bewegung. Bundesweit sind 685 herausragend engagierte Menschen und ihre Organisationen für den Dachpreis nominiert. Unter den vorgeschlagenen ist mit dem Schützenverein (SV) Ober-Breidenbach auch ein Verein aus dem Vogelsbergkreis.

Für den Deutschen Engagementpreis können ausschließlich die Preisträger anderer Engagementpreise nominiert werden. Vorgeschlagen wurden die Nominierten von insgesamt 232 Ausrichtern von Preisen für bürgerschaftliches Engagement. Der SV Ober-Breidenbach erhielt in diesem Jahr „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ der Commerzbank und des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Das „Grüne Band“ belohnt konsequente Nachwuchsarbeit im Leistungssport, unabhängig von der Vereinsgröße oder der Popularität der Sportart. Durch die Organisatoren dieses Preises wurde der SV nun auch für den Deutschen Engagementpreis vorgeschlagen und befindet sich damit in der illustren Gesellschaft von 41 hessischen Nominierten. In den Themenfeldern Bildung, Soziales und Integration finden sich besonders viele Nominierte. Ob Naturschutzprojekt, Bekämpfung seltener Krankheiten oder inklusives Sportturnier – rund 65 Prozent der Nominierten setzen sich für den Nachwuchs ein.

Aus Hessen sind unter anderen auch noch die beiden Fuldaer Projekte „Inklusion durch Sport im Kanu-Club-Fulda“ und die „Interessengemeinschaft barrierefreies Fulda“ nominiert, die sich für die Sichtbarkeit und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen engagieren.

Als Preis der Preise ehrt der Deutsche Engagementpreis herausragend engagierte Projekte, Initiativen und Personen in fünf Kategorien, die mit jeweils 5000 Euro dotiert sind. Die Zuordnung zu den einzelnen Kategorien nimmt eine Jury Anfang September vor. Alle anderen Nominierten, die nicht in eine dieser Kategorien fallen, treten vom 12. September bis zum 20. Oktober für das öffentliche Online-Voting um den Publikumspreis an. Der Sieger erhält 10 000 Euro Preisgeld. Die Gewinner werden bei der festlichen Preisverleihung am 5. Dezember in Berlin bekannt gegeben.

Der Engagementpreis

Der Deutsche Engagementpreis stärkt die Anerkennung von freiwilligem Engagement und würdigt den Einsatz für eine lebenswerte Gesellschaft. Der Preis macht als Dachpreis das bürgerschaftliche Engagement der Menschen in Deutschland und all jene, die dieses Engagement durch die Verleihung von Preisen ehren, sichtbar.

Initiator und Träger des seit 2009 vergebenen Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss der großen Dachverbände und unabhängigen Organisationen des Dritten Sektors sowie von Expertinnen und Experten. Förderer des Deutschen Engagementpreises sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Generali Deutschland AG und die Deutsche Fernsehlotterie, Deutschlands traditionsreichste Soziallotterie.

*Bericht von der Oberhessischen Zeitung 16.08.17